Grundinstandsetzung Altbau


Baubeginn: 1999 / Fertigstellung: 2007

Nach Erstellung des Neubaus der Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften „ZBW“ wurde auch der vorhandene Altbau des im Jahre 1901 errichteten Gebäudes grundinstandgesetzt. Als Logierhaus des Kieler Yacht Clubs von Friedrich Alfred Krupp erbaut, wird es heute vom „Institut für Weltwirtschaft“ genutzt. Kriegsschäden und spätere Umbaumaßmahmen hatten dem Gebäude stark zugesetzt, sodass umfassende Brandschutz- und statische Maßnahmen durchgeführt werden mussten.

Zur Durchsetzung des Brandschutzkonzeptes wurden diverse Räume und Abtrennungen zurückgebaut, Rettungswegkonzepte erstellt sowie Traglasten der Decken etc. erhöht.
Die während der Baumaßnahmen sichergestellten historischen Wandvertäfelungen und Innenschränke mit eingebauten Waschgelegenheiten sowie die eingebauten Stuckgesimse und -rosetten wurden in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege restauriert und im nördlichen Turmzimmer wieder eingebaut.
Im Erdgeschoss wurde nach Rückbau einer Rampe der alte mit diversen Intarsien versehene Terrazzoboden freigelegt und saniert.
Besonderer Wert wurde auf das Zusammenspiel zwischen „alt und neu“ gelegt - zeitgemäße Formensprache im gegensatz zur historischen Substanz